“Sie haben niemals eine zweite Chance, den ersten Eindruck zu bekommen.”

Ganz wichtig, verstehen Sie die Wahl Ihrer Papeterie wie die Entwicklung einer Firmen-CI (Corporate Identity), denn damit geben Sie Ihrer Hochzeit eine eigene Richtung. Denn der erste Eindruck zählt!
Ihre Gäste bekommen über das Erscheinungsbild eine Idee davon vermittelt, was Sie für ein Stil auf der Hochzeit erwartet.
Sie ganz allein legen also mit der Wahl Ihres Papeterie-Auftritts den Grundstein für den 'Look' Ihres schönsten Tages.

Save-the-Date-Karten

Diese Karten kann man als eine Art Reservierung verstehen. Losgelöst von dem kommenden Corporate Design, kündigt diese Karte bereits das Großereignis an.

Für Sie heißt das, Ihr Termin muss schon festgelegt sein.

Die Grundidee dieser Karte ist es, dass sich Ihre Familie und Freunde diesen Tag unbedingt freihalten sollen.

Detailliertere Informationen folgen dann später.

Einladungskarten

Als Faustregel gilt, circa 3 bis 4 Monate vor dem großen Ereignis sollten Ihre Gäste eine ganz offizielle Einladung erhalten.
Inhaltlich gibt es ein paar Informationsgrundregeln, die Sie berücksichtigen sollten:

* Datum und genaue Uhrzeit der Trauung
* der Ort: Wo ist die Trauung? Wo findet die Feier statt?
* falls Sie einen Dresscode wünschen, dann sollten Sie diesen bekanntgeben
* das Datum bis wann Sie eine Zu- oder Absage benötigen
* hier ist auch der richtige Zeitpunkt für Wünsche oder Spielideen und deren genaue Darlegung
* formulieren Sie Ihre Geschenkwünsche
* nennen Sie Kontaktdaten Ihres(r) Zeremonienmeister(in) oder der Person die sich um organisatorische Dinge kümmern soll
* And last but not least, die Anfahrtskizze(n) nicht vergessen

Menükarte

"Das Auge isst mit!"
Wählen Sie Ihre Menükarte am besten passend zu Tischdekoration aus. Die höchste Stufe vollendeter Perfektion erreichen Sie, wenn auch die Menükarte mit den anderen Papeterie-Erzeugnissen übereinstimmt.

Tischkarten versus Platzkärtchen

Tischlein füll dich...
Tischkarten: Dafür sollten Sie eine Staffelei oder Tafel am Eingang des Festsaals aufstellen auf denen jeder Gastname einem Tisch zugeordnet wird.

Platzkärtchen: Diese stellt man einzeln auf. Das können zum einen einfache Kärtchen sein oder Sie kombinieren die Platzkärtchen mit kleinen Gastgeschenken, beispielsweiseHochzeitsmandeln in liebevollen kleinen Kartonagen, Stoffkreisen oder Organzasäckchen verpackt.

Ebenso schön sind funkensprühende Herz-Wunderkerzen. Hier gibt es ein großes Designspektrum. So zum Beispiel auch in unserem Onlineshop.

Sie können natürlich selbst gefertigte Platzkartenideen verwirklichen. Beispielsweise versehen Sie selbst gesammelte Steine mit den Namen der Gäste oder spicken Sie Äpfel mit Namensschilder, glauben Sie uns das wirkt sehr originell.

Tipp: Bei “in due – Der Hochzeitsausstatter” finden Sie viele selbst kreierte Designs.

Danksagungskarten

Honeymoon ist vorbei und der Alttag hat Sie wieder voll eingeholt!

Vergessen Sie aber bitte nicht nach spätestens 6 Wochen all Ihren Lieben eine Danksagungskarte zu schicken. Versehen mit ein paar lieben Zeilen und einem schönen Hochzeitsfoto, rührt das die Herzen aller Gäste. Natürlich können Sie sich auch ganz persönlich bei Ihren Gästen bedanken.

Kirchenhefte

Himmlich schön...
Für viele Paare ist die kirchliche Trauung das Tüpfelchen auf dem 'I'. Solch ein Trauungsakt ist höchst festlich und besonders traditionell. Wer seine kirchliche Trauung noch vollendeter gestalten möchte, entscheidet sich am besten auch für das Kirchenheft. Natürlich passend zur restlichen Papeterie. Inhaltlich wird darin festgehalten, wie sich der Ablauf gestaltet, welche Lieder oder Beiträge stattfinden sollen. In der Regel sind Kirchenhefte im DIN-Format A5.
Lassen Sie sich von Spezialisten, beispielsweise Ihrem Hochzeitsausstatter beraten.

Resümee

Bei der Gestaltung Ihrer Hochzeits-Papeterie sollten Sie einen einheitlichen Stil verfolgen. Besonders stimmig wirkt es, und demzufolge auch harmonischer, wenn von der Einladungs- über die Tisch- bis hin zur Danksagungskarte alles zusammen passt.

Wenden sich am besten an einen Profi oder gleich direkt an einen Hochzeitsausstatter der einen Druckservice anbietet.

Eine perfekt aufeinander abgestimmte Papeterieauswahl ist zwar nur ein kleines Detail in einer Kette von vielen Einzelkomponenten, aber glauben Sie uns es wird bemerkt!