Hochzeitsbräuche

Ein Hochzeitstag ist ein Fest für das öffentliche Bekenntnis der Verlobten:„ Wir schaffen alles zusammen – ein Leben lang!“
Seit Jahrtausenden verbinden sich zwei Menschen genau zu diesem Zweck und seit Jahrtausenden strömen aus den unterschiedlichsten Völkern und Zeitepochen der Weltgeschichte Rituale und Bräuche genau für dieses Fest zusammen. Vom getragenen Strumpfband der Braut, über das gemeinsame Baumstamm-Sägen, über die Türschwellen-Tragung bis hin zum Hochzeitstanz – Bräuche, Spiele , rituelle Handlungen oder einfach nur Bedeutungen für diverse Braut – und Bräutigambeigaben, die auch heute noch gern angewandt werden, gibt es Hunderte. Die Auswahl hier zu finden, ist natürlich wieder eine reine Geschmackssache. Aber eines sei gesagt, begrenzen Sie sich auf eine übersichtliche Auswahl. 5 bis 6 kleine perfekt realisierte Handlungen können dem Hochzeitstag eine feine und sinngebende Aufwertung hinsichtlich Feierlichkeit und Romantik geben. Mehr könnten in Stress ausarten, und das ist das, was man am wenigsten braucht, um einen schönen Tag zu erleben.
Eine Auswahl finden Sie nachfolgend: