Der GROSSE Tag ist da!

Es gibt keine allgemeingültigen Ratschläge für Brautpaare, schon gar keine von anderen Menschen, die in schwierigen Situationen helfen. Der Kern der Sache ist der, dass die beiden Brautleute am besten sich und ihre Verhaltens- und Funktionsweisen kennen. Daher gilt es, dass jedes Brautpaar ganz für sich allein mit dem schönsten Tag Ihres Lebens klar kommen muss, und zwar vorher, mittendrin und hinterher – das dauert dann am längsten. Das klingt jetzt etwas hart, aber ist gar nicht so gemeint, denn nur wenn sich das Paar zusammen und komplett auf sich und Ihre Vorstellungen, Ängste und Träume konzentriert, dann wird auch Ihre Hochzeit ein erinnerungsträchtiges Spitzen-Erlebnis! Prinzipiell gibt es natürlich trotzdem ein paar Regeln, die das Vorab und den Hochzeitstag selbst einfacher gestalten:

Die 7 goldenen Regel

1) Ruhig bleiben und lächeln.

2) Nimm die rosa Brille an diesem Tag niemals ab.

3) Ruhig bleiben und lächeln.

4) Ein Gläschen Prosecco zwischendurch lässt auch unvorhergesehene  Ereignisse wie herunterstürzende Blumendekorationen, nicht gleich starten wollende Hochzeitsautos und vergessene Trauringe im romantischen Licht erscheinen – wenn immer alles glatt laufen würde, hätte man Jahre später nichts zu erzählen.

5) Dem Trauzeugen, der für die Anwesenheit der Trauringe im richtigen Moment zuständig ist, sollte am Vortag eindringlich und mit tiefem Blick in die Augen noch einmal ganz deutlich die Frage gestellt werden, ob er weiß, was zu tun ist.

6) Ruhig bleiben und im entscheidenden Moment Ja-Sagen nicht vergessen – das kann man auch zu Hause vor dem Spiegel schon mal üben – nur damit die Stimme nicht genau dort versagt.

7) Ruhig bleiben und lächeln.