Autodekoration

Der Wagen, der das Brautpaar zum Standesamt oder gar in die Kirche fährt, sollte etwas hermachen. Schließlich ist das hier die erste Fahrt als zukünftige Eheleute und die zweite Fahrt als kürzlich Verheiratete – da sollte auch das Hochzeitsauto im wahrsten Sinne des Wortes standesgemäß dekoriert werden. Egal, ob alltäglicher Dienstwagen, Luxuslimousine, schickes Cabrio oder ein “Back to the Roots” – mit Blümchen bemalter Kübeltrabi. Dabei kann folgendes in Erwägung gezogen werden, denn einfach kann ja jeder. Nämlich den zeitlichen Aspekt „Vor der Trauung“ und „Nach der Trauung“. Tipps für diverse Varianten findet Ihr nachfolgend:
 

Vor der Trauung:

Klassisch effektvoll:
Opulenter Strauß Rosen der Züchtung „Belle Grande“, Durchmesser mind. 50-60 cm von oben betrachtet, asymetrisch auf die Motorhaube vor das Beifahrer-Frontfenster auf die Motorhaube geklebt; gibt es fertig, fragen Sie Ihren Blumenhändler des Vertrauens oder uns.

Trash / Witzig: Riesenschleife um die Mitte der kompletten Karosse, und oben auf dem Dach zugebunden, eben wie ein Geschenk. Farbe des Schleifenbandes – cremeweiß, wenn man doch noch sachlich bleiben will, bemustert mit verschlungenen roten Herzen, wenn man es etwas kitschig mag und mit dem Konterfei von Homer und Marge Simpson, wenn man eben einen Hingucker möchte.
 
Romantik / Natur pur: Eine Unmenge von den zarten Blüten des Schleierkrauts auf der kompletten Motorhaube oder auch überall sonst, wo es hält.

Nach der Trauung:

- Die üblichen Bohnen-Konservendosen aus dem Supermarkt, durchbohrt am Bodenblech, mit  Strick  aufgefädelt und wirklich richtig fest verknotet. Das ist natürlich verboten, also haben Sie es nicht von uns. 10 – 20 Stück je nach Bastellaune sollten ausreichend Lärm für das Brautpaar produzieren. Kleiner Tipp am Rande: Die Rückfahrt sollte unbedingt eine Pflastersteinstraße beinhalten ;-)
 
- Das Stoßstangenschild:
+ „Just Married“ 
 
+ Die humorvolle Variante: „ Just married – not yet divorced“
 
+ Die romantische Variante: „verliebt, verlobt, verheiratet“
 
-  Verstecken Sie den Wagen auf der Herfahrt und stellen Sie erst ein schönes Tandemrad für die Brautleute hin. Sie sollen doch gleich von der ersten Minute an kennenlernen, dass es ab nun um Teamarbeit geht.